Veröffentlicht 20.03.2018 12:00

Die Qualität einer Weiterbildungsmaßnahme ist vordergründig durch die Qualifikation und die Erfahrung des Trainers definiert – das ist aber bei weitem nicht alles!

„Woran erkenne ich eigentlich eine qualitativ hochwertige Weiterbildungsmaßnahme?“ Diese Frage stellen sich viele tausend (potenzielle) Teilnehmer und Unternehmen jedes Jahr. Wenn Sie als Trainer oder Coach selbst Weiterbildungsanbieter von Trainings, Seminaren und Workshops sind, ist die Beantwortung dieser Frage für Sie und Ihr Business essentiell.

Natürlich müssen Sie als Trainer sehr gut qualifiziert sein, um Ihre Teilnehmer jederzeit abholen und vor der Gruppe performen zu können. Und selbstverständlich ist es auch von Vorteil, wenn Sie bereits viele Erfahrungen in unterschiedlichen Trainings- und Seminarsettings vorweisen können – aber es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Aspekte, die die Qualität Ihrer Angebote beeinflussen.

Das BIBB – Bundesinstitut für Berufsbildung bietet Weiterbildungsinteressierten seit über 20 Jahren mit Hilfe einer umfangreichen und detaillierten Checkliste Orientierung und Unterstützung bei der Auswahl und Entscheidung für eine geeignete Weiterbildungsmaßnahme an. Hierin sind neben den oben genannten und sofort einleuchtenden Aspekten wie der Qualifikation des Trainers auch noch vielerlei andere sehr relevante Punkte aufgelistet, die Berücksichtigung bei der Auswahl finden sollten und die im Idealfall wie einzelne Puzzleteile ineinandergreifen und zum Gelingen einer Veranstaltung beitragen.

Dazu nennt das BIBB zum Beispiel:

  • die gewissenhafte Dokumentation der Maßnahmen
  • die Möglichkeiten von Vor- und Nachbereitungen
  • die Ansprechbarkeit und Erreichbarkeit des Trainers
  • die Betreuung der Teilnehmer vor und auch nach der Maßnahme
  • das Ausstellen von Zertifikaten oder Teilnahmebescheinigungen

Laut dem BIBB ist „die Dokumentation von Arbeitsergebnissen und Erfolgen für Weiterbildungsanbieter, die am Markt bestehen wollen, ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit geworden.“ Weiterhin werden auch die Erhebung von Daten zur Teilnehmerzufriedenheit oder auch eine systematische Eigenprüfung (Selbstevaluation) genannt.

Wenn Ihnen als Trainer oder Coach nun nach dem Lesen dieser Zeilen der Gedanke kommt, dass Sie das alles eigentlich auch schon mal tun wollten und Sie aber vielleicht bei der einen oder anderen organisatorischen Tätigkeit „rund um“ Ihre Seminare und Veranstaltungen noch Unterstützung benötigen (und sei es nur, weil Ihnen öfter mal schlicht die Zeit dazu fehlt, diese Aktivitäten alle selber durchzuführen und sicherzustellen): Lassen Sie uns miteinander reden! Gemeinsam können wir Ihre Seminare und Veranstaltungen auf ein neues Level heben – und wenn Sie mögen, Ihr Backoffice gleich mit.

Auf Ihren Anruf freuen wir uns unter +49 5202 70 193-0.

 

Vorheriger Artikel | Nächster Artikel | Übersicht